Komm zu mir

„Komm zu mir“ ist ein Gedicht, das ich für meine lieben Eltern zum 60sten Geburtstag geschrieben und im Rahmen der Feier im „Alten Zollhaus“ (http://www.altes-zollhaus-berlin.de) vorgetragen habe.
   

Komm zu mir, komme!
Ganz still und ruhig und atemlos.
Und lass mich stets deine Augen spüren.

Steh bei mir, stehe! 
Dein süßer Kuss erhebt mein Trauen,
wächst fort bis heut nach nirgendwo.

Geh von mir, gehe!
Lass mir meiner Spiele Raum,
um sie grenzenlos mit mir spielen zu können.  

Komm zu mir, komme!
Sei dir gewahr meines Glückes,
wie auch des deinen – unseres!

Teile mich, teile!
Immer wieder mich entzwei,
dass wir uns ewig teilen können!

Berlin, 08.08.2009

Advertisements